Startseite
Prämienmodell
Werbemittel
Anmelden
Partner-Login
Partner-ID:
Passwort:
Passwort?
Kontakt
Teilnahmebedingungen Prämienprogramm
Impressum
Datenschutzerklärung
Verlassen

Teilnahmebedingungen für das Prämienprogramm


§ 1 Grundlegende Bestimmungen

 (1)  Die nachstehenden Bedingungen gelten zwischen der Händlerbund Management AG, Essener Str. 39, 04357 Leipzig, Deutschland  - nachfolgend Händlerbund genannt - und Mitgliedern des Händlerbund e.V. - nachfolgend Mitglied genannt - für die Teilnahme am Prämienprogramm .

 (2Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext wird  beim Händlerbund gespeichert. Die Speicherung ist jedoch nur befristet, das Mitglied hat deshalb selbst für einen Ausdruck oder eine  gesonderte Speicherung zu sorgen.

 (3)  Eine Teilnahme ist nur Mitgliedern des Händlerbundes möglich, ein Vertragsabschluss mit anderen Teilnehmern ist ausgeschlossen.

 

§ 2 Gegenstand des Prämienprogramms

 (1)  Der Händlerbund bietet über die Webseite www.partner.haendlerbund.de die Teilnahme an dem kostenlosen Prämienprogramm an, über welche Mitglieder des Händlerbund e.V. neue Mitglieder gegen Erhalt einer Prämie werben können.

 (2)  Der Händlerbund stellt dem Mitglied Werbemittel in Form von Logo’s, Bannern und Textlinks zur Verfügung, die vom Mitglied auf dessen Webseite(n) zur Bewerbung des Angebots des Händlerbundes eingebunden werden können. Der Händlerbund zahlt dem Mitglied eine erfolgsabhängige Prämie nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen.

 

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

 (1)  Das Angebot des Händlerbundes zur Teilnahme am Partnerprogramm auf der Webseite stellt kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Anmeldung (Angebot des Mitglieds).

Die Anmeldung des Mitglieds für das Partnerprogramm erfolgt über das Formular auf der Internetseite www.partner.haendlerbund.de.

 (2)  Zur Mitgliederwerbung können Webseiten verwendet und angemeldet werden, die auf das Mitglied registriert sind, ein vollständiges Impressum gemäß den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen enthalten und deren Inhalte nicht gegen geltendes Recht der Bundesrepublik Deutschland verstoßen.

 (3)  Mit dem Absenden der Anmeldung über die entsprechende Schaltfläche gibt das Mitglied ein verbindliches Angebot beim Händlerbund ab. Das Mitglied erhält zunächst eine automatische Email über den Eingang seiner Anmeldung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt.

Die Annahme des Angebots und damit der Abschluss des Vertrages zur Teilnahme am Partnerprogramm erfolgt durch Anmeldebestätigung in Textform (z.B. E-Mail).

Sollte das Mitglied binnen 3 Tagen keine Anmeldebestätigung erhalten haben, ist es nicht mehr an seine Anmeldung gebunden.

 

§ 4 Prämien / Zahlungsbedingungen

 (1)  Der Händlerbund zahlt dem Mitglied eine Prämie per Lead.

Alle Leads werden auf der Basis des Transaktionssystems des Händlerbundes im Rahmen des technisch Möglichen protokolliert und verifiziert. Leads werden durch Cookie- und/oder Sessiontracking der für das Partnerprogramm verwendeten Software erfasst. Ein Lead ist gültig, wenn ein Nutzer des vom Mitglied angebotenen Mediums nach dem Klick auf das Werbemittel des Händlerbundes eine entgeltpflichtige Mitgliedschaft im

Händlerbund e.V. wirksam schließt. Ist der abgeschlossene Vertrag unwirksam, wird die Prämie storniert.

 (2)  Die Höhe der Prämie ist unter der Schaltfläche „Prämienmodell“ aufrufbar. Die Prämien sind Bruttopreise. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

 (3)  Das Mitglied erhält vom Händlerbund jeweils zum 15. eines Kalendermonats eine Abrechnung über die angefallenen Prämien für den vergangenen Monat in elektronischer Form.

Die Auszahlung der Prämien erfolgt jeweils bis zum 25. des darauffolgenden Kalendermonats auf das vom Mitglied angegebene Bankkonto, soweit das in der Abrechnung ausgewiesene Prämienguthaben 50,00 EUR überschreitet. Prämienguthaben bis zu 50,00 EUR werden erst in dem Folgemonat ausgezahlt, in welchem das Prämienguthaben 50,00 EUR überschreitet. Eine Verzinsung von Guthaben erfolgt nicht. Nach Beendigung des Vertrages findet die Auszahlung des vorhandenen Prämienguthabens unabhängig von der Höhe des Guthabens statt.

 

§ 5 Pflichten des Mitglieds

 (1)  Die korrekte technische Einbindung der Werbemittel des Händlerbundes liegt in der alleinigen Verantwortung des Mitglieds.

Das Mitglied ist verpflichtet, den vom Händlerbund bereit gestellten Tracking-Code, der zur Erfassung und Protokollierung der von den Webseiten des Mitglieds kommenden Nutzer erforderlich ist, auf seinen Webseiten einzubinden (Codepflicht). Der Händlerbund wird das Mitglied über erforderliche technische Anpassungen per E-Mail informieren. Das Mitglied ist verpflichtet, die erforderlichen Anpassungen unverzüglich umzusetzen.

 (2)  Die vom Händlerbund zur Verfügung gestellten Werbemittel und Tracking-Codes dürfen vom Mitglied nicht verändert werden. Die Platzierung sowie die Häufigkeit der Einbindung der Werbemittel liegen im Ermessen des Mitglieds.

 (3)  Es ist untersagt, Werbemittel des Händlerbundes auf Seiten einzubinden, die jugendgefährdende, pornographische, erotische, unseriöse, extremistische, beleidigende, illegale und ähnliche Themen zum Inhalt haben oder dafür werben.

Es ist ferner untersagt, Werbemittel auf Seiten einzubinden, die Rechte Dritter (insbesondere Urheberrechte, Namensrechte, Markenrechte) verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen.

Das Mitglied stellt den Händlerbund ausdrücklich von sämtlichen in diesem Zusammenhang geltend gemachten Ansprüchen Dritter frei. Das betrifft auch die Kosten der in diesem Zusammenhang erforderlichen rechtlichen Vertretung des Händlerbundes.

 (4)  Das Mitglied verpflichtet sich, seine Webseite(n), in die er die Werbemittel des Händlerbundes einbindet, in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Regelungen, insbesondere verbraucherrechtlichen Vorschriften, zu gestalten.

Über inhaltliche oder technische Änderungen auf seinen Webseiten, die über das bei Vertragsschluss zu erwartende Maß hinaus gehen, informiert das Mitglied den Händlerbund unverzüglich. Das Mitglied sichert zu, dass in diesem Fall ohne vorherige Absprache keine weitere Werbung des Händlerbundes auf den betreffenden Webseiten des Mitglieds gezeigt wird.

 (5)  Dem Mitglied ist es untersagt, Dritten unaufgefordert E-Mails zu senden (Spam) und dabei die vom Händlerbund zur Verfügung gestellten Werbemittel und URL-Codes in solchen E-Mails zu verwenden. Die Verwendung der bereitgestellten Werbemittel und URL-Codes in E-Mails ist dem Mitglied nur dann gestattet, wenn die Empfänger zuvor ausdrücklich und nachweisbar dem Empfang der E-Mails zugestimmt haben und die E-Mails den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, insbesondere ein rechtsgültiges Impressum aufweisen.

 (6)  Bei Zuwiderhandlung gegen die Pflichten aus diesem Vertrag verwirkt das Mitglied eine für jeden Einzelfall an den Händlerbund zu zahlende Vertragsstrafe, deren Höhe in das billige Ermessen des Händlerbundes gestellt wird und die im Streitfall vom zuständigen Gericht zu überprüfen ist.

 

§ 6 Kündigung

 (1)  Der Vertrag kann jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Textform.

 (2)  Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

Der Versuch, die vertragsgemäßen Werbeerfolge in unlauterer Weise zu beeinflussen, berechtigt ohne weiteres zur fristlosen Kündigung. Dies gilt insbesondere bei massenhaften Eigenklicks, bei der Verwendung irreführender Links oder rechtswidriger Inhalte, Spam, Manipulation oder Nichtinstallation der Erfassungs-Codes oder falschen Angaben. Weitergehende Schadensersatzansprüche sowie insbesondere die Geltendmachung einer Vertragsstrafe gemäß dieser AGB bleiben in jedem Fall vorbehalten.

 (3)  Bei Beendigung des Vertrages muss das Mitglied unverzüglich alle vom Händlerbund zur Verfügung gestellten Werbemittel entfernen.

 

§ 7 Prüfungspflichten

 Das Mitglied ist verpflichtet, die Prämienabrechnung unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt zu prüfen und offensichtliche Mängel binnen 2 Wochen nach Kenntnisnahme oder Möglichkeit der Kenntnisnahme schriftlich anzuzeigen; zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung dieser Rügepflicht ist die Geltendmachung weitergehender Ansprüche ausgeschlossen. §377 HGB gilt entsprechend.

 

§ 8 Haftung

 Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Händlerbund haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

 

§ 9 Erfüllungsort, Gerichtsstand

 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss UN-Rechts.
Erfüllungsort ist Sitz des Händlerbundes.

 

§ 10 Änderung der AGB

 Der Händlerbund behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden dem Mitglied per E-Mail spätestens zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht der Empfänger der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten AGB als angenommen. Der Händlerbund wird in der E-Mail, die die geänderten Bedingungen enthält, auf die Bedeutung dieser Zweiwochenfrist gesondert hinweisen.

 
  Händlerbund Management AG0341/926590 affiliate@haendlerbund.de Seitenanfang